Home
Weltbevölkerung
Bevölkerungswachstum
Überbevölkerung
Länderauswahl
 
China
Indien
Japan
Pakistan
Thailand
 
Ägypten
Äthiopien
Ghana
Kenia
Kongo
Malawi
Mali
Niger
Nigeria
Ruanda
Somalia
Tansania
Uganda
 
Europa
Deutschland
Finnland
Griechenland
Irland
Italien
Schweden
Schweiz
 
Argentinien
Bolivien
Haiti
Kanada
 
Australien
Neuseeland
Antarktis
 
Migration
Entwicklungshilfe
Energie
Strassenverkehr
Eisenbahn
Flugverkehr
Schifffahrt
Abfall
Landwirtschaft
Fischerei
Tiere
Landschaften
Wald
Wasser
Baustellen
Siedlungen
Umweltschutz-
organisationen
Klimawandel
Tourismus
Grüne Partei
Exponentialfunktion
Apokalypse
Links
YouTube
Wie weiter?
Bücher
Die Grünschwätzer
Das Verschwinden der Europäer
 
 
 
 
 

Somalia, Dürre, Hungersnot

     
  Fotos   
     
Somalia ist ein Staat im Osten Afrikas. Die Fläche umfasst 637.657 km2. In Somalia leben 11,4 Millionen Menschen (Jahr 2017), was eine Bevölkerungsdichte von 18 Einwohnern je km2 ergibt. Diese Zahl erscheint niedrig, da aber im Land häufig Dürreperioden auftreten, kommt es immer wieder zu Hungersnöten. In einer Trockenregion kann die Überbevölkerung schon bei wenigen Einwohnern pro km2 beginnen.

Die folgende Tabelle zeigt die Bevölkerungsentwicklung Somalias:

Jahr   Einwohner in Mio
     
1950   2,2
2000   7,3
2020   12,8
2050   27
2075   41
2100   53

Diese Bevölkerungszunahme erstaunt nicht, da die Altersgruppe der Menschen, die jünger als 16 Jahre sind, fast die Hälfte der Bevölkerung ausmacht. Die vielen Kinder von heute bekommen in einigen Jahren selber viele Kinder.

Im Januar 2017 haben die UNO und diverse Hilfsorganisationen wie "Save the Children" vor einer Hungersnot gewarnt, aber mit keinem Wort erwähnt, dass die Geburtenrate bei 5,9 Kindern pro Frau liegt, was eine jährliche Bevölkerungszunahme von 1,92 % ergibt und die Hauptursache der Hungersnot ist und nicht der Klimawandel, wie die Umweltschützer behaupten. 2011 sind bei einer Hungersnot etwa 250.000 Menschen umgekommen. Vor die Wahl gestellt "Familienplanung oder Hungersnot", entscheiden sich die Helfer gegen die Geburtenkontrolle.

  Bei den Genitalverstümmelungen nimmt Somalia einen Spitzenplatz ein. Der Autor Kurt Schmid geht in seinem Religionskrimi "Das verstümmelte Mädchen" auf dieses Thema ein.