Home
Weltbevölkerung
Bevölkerungswachstum
Überbevölkerung
Länderauswahl
 
China
Indien
Japan
Pakistan
Thailand
 
Ägypten
Äthiopien
Ghana
Kenia
Kongo
Malawi
Mali
Niger
Nigeria
Ruanda
Somalia
Tansania
Uganda
 
Europa
Deutschland
Finnland
Griechenland
Irland
Italien
Schweden
Schweiz
 
Argentinien
Bolivien
Haiti
Kanada
 
Australien
Neuseeland
Antarktis
 
Migration
Entwicklungshilfe
Energie
Strassenverkehr
Eisenbahn
Flugverkehr
Schifffahrt
Abfall
Landwirtschaft
Fischerei
Tiere
Landschaften
Wald
Wasser
Baustellen
Siedlungen
Umweltschutz-
organisationen
Klimawandel
Tourismus
Grüne Partei
Exponentialfunktion
Apokalypse
Links
YouTube
Wie weiter?
Bücher
Die Grünschwätzer
Das Verschwinden der Europäer
 
 
 
 
 

China, Ein-Kind-Politik, Fotos

     
   
     
Chinesische Politiker haben in den 1970er Jahren eingesehen, dass eine stark wachsende Bevölkerung das Land vor unlösbare ökologische und wirtschaftliche Probleme stellt - deshalb wurde die  Ein-Kind-Politik eingeführt. Leider waren die Methoden, mit denen diese durchgesetzt wurde, ziemlich diktatorisch und damit wurde eine aktive Bevölkerungspolitik in Verruf gebracht.

China hat im Jahr 2015 etwas mehr 1,3 Milliarden Einwohner. Wegen der Ein-Kind-Politik wird die Bevölkerung nur noch wenig zunehmen. China wird, was die Bevölkerungszahl betrifft, von Indien überholt werden.  Für das Jahr 2050 erwartet man für China 1,44 Milliarden Einwohner,  für Indien 1,74 Milliarden.

Vielfach werden die Nachteile der Familienplanung aufgeführt, wie Überalterung der Gesellschaft. Diese sind aber immer noch das kleinere Übel als eine Bevölkerungsexplosion wie zu Maos Zeiten.

Für die meisten Staaten ist schon das Wort Überbevölkerung ein Tabu. Chinas wirtschaftlicher Erfolg ist zum Teil damit zu erklären, dass man das Bevölkerungswachstum in den Griff bekommen hat. In vielen Entwicklungsländern verdoppelt sich die Bevölkerung alle 30 Jahre und die meisten Medien verschweigen diese Tatsache.

Im Dezember 2013 hat der ständige Ausschuss des chinesichen Volkskongresses beschlossen die Ein-Kind-Politik zu lockern. Bisher konnten Eltern zwei Kinder haben, wenn Mutter und Vater beide Einzelkinder waren. Von nun an dürfen Paare zwei Kinder haben, wenn ein Ehepartner ein Einzelkind ist. Diese Massnahme hat nur wenig bewirkt, denn nur eine kleine Minderheit der Paare hat diese Lockerung auch ausgenützt.

Ende Oktober 2015 hat China die Ein-Kind-Politik durch eine Zwei-Kind-Politik ersetzt. Vor 35 Jahren wurden strenge Geburtenkontrollen eingeführt um das rasante Bevölkerungswachstum in den Griff zu bekommen. Eine unbeabsichtigte Nebenwirkung der Ein-Kind-Politik war die Abtreibung der weiblichen Föten, was zu einem Frauenmangel geführt hat. Die Ursache dafür liegt in der chinesischen Tradition, wo der männliche Nachkomme mehr wert ist als ein Mädchen.
 
Im Jahr 2015 hat eine chinesische Frau im Durschnitt 1,55 Kinder – zur Erhaltung der Bevölkerung wären aber 2,1 Kinder pro Frau nötig. Da die Ein-Kind-Politik erfolgreich war, wird sie durch die Zwei-Kind-Politik abgelöst. China will weiterhin an der staatlich geplanten Familienplanung festhalten. Es waren nicht nur demografische sondern auch ökonomische Gründe, die zur Lockerung der Geburtenbeschränkung geführt haben. Die Zahl der jungen, arbeitenden Menschen nimmt ab, während die Zahl der Rentner steigt.

Die moderne städtische Lebensart und teure Kindergartenplätze haben dazu geführt, dass viele Chinesen gar nicht ein zweites Kind wollen. Den europäischen Ländern ist es nicht gelungen die Geburtenrate anzuheben und darum schrumpft die einheimische Bevölkerung und wird durch Flüchtlinge ersetzt.


Die Bilder können Sie gratis verwenden, wenn Sie diese Webseite erwähnen.

China, Hauptstadt China, Hauptstadt China, alte Brücke alte Brücke
neue Architektur, China alte Architektur Palast, China China
China China Verkehr, Hauptstadt China, Hauptstadt Beijing China, Haus
Stadion Olympia Olympiastadion aussen Olympiastadion innen Olympiastadion
Pferd Werkstatt China Starssenverkehr
Handel Strassen alte Strassen Panda
Panda am Essen Panda, Jungtiere China China
Springbrunnen Palast alte Gebäude Fische
Schiff, Skyline Wolkenkratzer Fluss, hohe Gebäude Bauwut
Städtebau Wolkenkratzer Shanghai Shanghai Shanghai 
Hongkong, China  Hongkong, Asia  Hongkong, Hochhäuser  China
China, Foto China, Tempel China Tibet
 Tibet, Foto Tibet Tibet, Kloster Tibet, Mönch
Tibet Tibet Mönche Strasse
Tibet, Menschen Tibet Tibet, Kloster Tibet, Einheimische
Tibet Tibet Tibet Tibet
Tibet Tibet Tibet, Strassenbau Tibet, Landschaft
Tibet Tibet Tibet Tibet
Tibet, Landwirtscahft Tibet, Landschaft Tibet, Fluss Tibet
Tibet, Eisenbahn Tibet, Lokomotive Tibet, Berge Tibet, Dorf
       
Weitere kostenlose Fotos